finnlandferien4future

 

Immer mehr Reisende machen sich völlig zu Recht Gedanken um den ökologischen Fußabdruck Ihrer Reisen. Und ja, natürlich ist auch eine Finnlandreise immer mit zusätzlichen Treibhausgasmissionen verbunden. Doch zum Glück gibt es Möglichkeiten, darauf Einfluss zu nehmen.

Deshalb möchten wir Ihnen einige Tipps mit auf den Weg geben, um Ihren Ferienhausurlaub möglichst umwelt- und klimafreundlich zu gestalten.

1. Anreise

Der Flug ist oft die bequemste Variante - aber leider meist auch die klimaschädlichste. Wenn Sie fliegen, versuchen Sie bitte einen Direktflug zu nehmen. Die entstandenen Emissionen können Sie z.B. bei atmosfair kompensieren. Noch besser ist es aber natürlich, wenn die Emissionen gar nicht erst entstehen. Eine Anreise mit dem Auto ist in der Regel emissionsärmer als mit dem Flugzeug, doch nahezu unschlagbar in Punkto CO2-Emissionen ist die Bahn. 

Wie wäre es mit der Anreise per Bahn bis nach Stockholm und eine anschließende Reise mit der umweltfreundlichen Viking Grace bis nach Turku? Diese Fähre wird mit Flüssiggas betankt und ist zusätzlich mit einem Rotorensegel ausgestattet, sodass Treibhausgasemissionen und Treibstoffverbrauch deutlich reduziert werden. Verknüpften Sie Ihren Ferienhausurlaub mit einem Städtetrip nach Stockholm und einer Schiffsfahrt durch die einzigartige Schärenwelt!

Die großen Städte sind in Finnland generell sehr gut und bequem mit dem Zug erreichbar. Darüber hinaus ist Bahnfahren in Finnland oft günstiger als in Deutschland. Für die Weiterfahrt zum Ferienhaus empfehlen wir dennoch einen Mietwagen, da viele Ferienhäuser und Sehenswürdigkeiten sehr abgelegen liegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar sind. Trotzdem gibt es aber auch Möglichkeiten für Reisende, die ganz autofrei unterwegs sind. Immer häufiger können direkt vor Ort Fahrräder geliehen werden und manchmal haben auch die Hauseigentümer die Möglichkeit, mit Ihnen zum Einkaufen zu fahren.

Viking Grace

Foto: © Viking Line 

2. Die Qual der Wahl: Das Ferienhaus

Die Wahl des Ferienhauses kann Ihren ökologischen Fußabdruck deutlich beeinflussen. Hier finden Sie eine Auswahl an Öko-Häusern - das sind Häuser, die ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden (in der Regel über ein eigenes Solarpanel) und über eine geruchsneutrale Komposttoilette verfügen.

Bitte bedenken Sie bei der Wahl Ihres Ferienhauses auch, dass große Häuser einen höheren Energieverbrauch haben als kleine Häuser. Das gilt ganz besonders für den klirrend kalten Winter, wenn gewaltige Strommengen für das Heizen der Häuser benötigt werden (die meisten Ferienhäuser haben eine Stromheizung). Der Trend zum Tiny-House zeigt, dass man zum Wohlfühlen nicht viel Platz benötigt, wenn alles gut durchdacht ist.

Übrigens, ein ökologischer Vorteil der meisten finnischen Ferienhäuser ist, dass Sie aus heimischem Holz, oft direkt vom Grundstück des Hauseigentümers, gebaut worden sind. Die Holzbauweise hat auch noch einen weiteren Vorteil, nämlich ein ausgesprochen gutes Raumklima.

Ferienhaus mit Solarpanel

Komposttoilette

 

3. Schonender Umgang mit den Ressourcen

Für alle fintouring Gäste sind Strom, Wasser und Feuerholz im Hauspreis inbegriffen, weil wir Ihnen den Urlaub so bequem und angenehm wie möglich gestalten wollen. Wer mag schon während des Urlaubs ständig überlegen, wie viel wohl dieser Saunagang oder jene Waschmaschinenladung bei der Endabrechnung kostet? Allerdings setzt unser System Ihre Mitarbeit voraus. Bitte verschwenden Sie nicht unnötig Strom, Wasser oder Feuerholz, nur weil es im Preis inbegriffen ist. Das Bereitstellen des Feuerholzes ist für die Hauseigentümer zudem sehr arbeitsintensiv. Umso dankbarer sind sie, wenn sie damit sparsam umgehen. Natürlich sollen Sie nicht frieren - doch bedenken Sie, dass z.B. der Kamin normalerweise die Wärme verzögert speichert. Wenn Sie zu stark feuern, kann das Haus später so warm werden, sodass Sie sogar die Tür aufmachen müssen. Das gilt es zu vermeiden. Ebenso ist in der Sauna oft schon eine Temparatur von 70-80°C völlig ausreichend - vor allem, wenn Sie ordentlich „Löyly“ aufgießen!

Viele Gäste denken immer noch, dass in Finnland kein Müll getrennt wird. Doch das entspricht nicht der Realität. Bitte lassen Sie sich vom Hauseigentümer erklären, wie Sie den Müll trennen sollen. Für die stoffliche Wiederverwertung ist die korrekte Mülltrennung sehr wichtig.

Feuerholz

 

4. Schmecken Sie Finnland - Regionalität und Saisonalität auf dem Teller

Regionale und saisonale Lebensmittel sind importierten Waren sowie Gewächshausprodukten in der CO2-Bilanz meist deutlich überlegen. Aufgrund der geographischen Lage ist der Obst- und Gemüseanbau in Finnland natürlich schwierig. Doch insbesondere während der Sommer- und Herbstmonate gibt es auch eine sehr gute Auswahl an finnischem Freilandobst und -gemüse. Probieren Sie im Hochsommer unbedingt die einzigartigen süßen finnischen Erdbeeren oder die leckeren Zuckererbsen! Ganz zu schweigen von den vielen Heidelbeeren, Preiselbeeren, Moltebeeren & Pilzen, die Sie völlig kostenlos in Hülle und Fülle selbst pflücken dürfen. Auch die beliebten Märkte und Markthallen sind immer einen Besuch Wert - am besten natürlich mit eigenem Beutel und Lebensmittelcontainer zum Abfüllen!

Apropos Abfüllen: Falls Ihr Ferienhaus über keinen Trinkwasseranschluss verfügt, können Sie an allen größeren Supermärkten und Raststätten kostenlos Trinkwasser von einer sogenannten Trinkwasserzapfstelle (Vesipiste) beziehen. Das Kaufen von abgefüllten Wasser in Plastikflaschen ist somit absolut unnötig.

In den letzten Jahren haben die Finnen außerdem ihre einst wenig berühmte Küche revolutioniert - es gibt immer mehr lokale, privat geführte Restaurants, die sich auf die heimischen Rohstoffe zurückbesinnt haben und aus diesen sehr anspruchsvolle Köstlichkeiten kreieren - entdecken Sie die finnische Küche vom Schärengarten-Gewürzbrot über Rentierfleisch bis zu Tannennadelspitzensirup. Sie werden positiv überrascht sein.

Suppe

 

5. Nachhaltige Aktivitäten

Verbringen Sie Ihren Ferienhausurlaub mit umweltschonenden Aktivitäten. Finnland bietet dafür die besten Voraussetzungen. Lassen Sie das Auto auch mal stehen und relaxen Sie an Ihrem Ferienhaus. Möchten Sie eine Runde schwimmen, eine Rudertour auf dem See unternehmen, Beeren und Pilze sammeln, eine Runde Dart spielen, die Natur beobachten, Pflanzen und Tiere fotografieren oder ein original finnisches Roggenbrot backen (einige Ferienhäuser verfügen tatsächlich über einen eigenen Brotbackofen)? Sehr oft finden Sie auf dem Grundstück auch Hollywoodschaukeln für gemütliche Lesestunden. Falls Sie einen Außenbordmotor für Ihr Boot mieten möchten, fragen Sie, ob Ihr Ferienhauseigentümer auch einen strombetriebenen Motor anbietet.

Hollywoodschaukel